Inh. Sonja Thun • D-29473 Göhrde • Kaiser-Wilhelm-Allee 8 • Tel. 05855-444 • info@sole-italia.de
Home Toskana Ligurien Rom Tipps Kontakt Impressum AGB
 
Umbrien > Norcia > Hotel Salicone zurück

Best Western Hotel Salicone Das Best Western Hotel Salicone befindet sich im Grünen am Rande von Norcia, 300 m von der Atstadt entfernt. Die großzügigen Zimmer (23 qm) sind alle mit Whirpool, Klimaanlage, Safe und Minibar und, wenn Sie möchten, auch mit Kingsize-Betten (2,15 m lang) ausgestattet. Manche Zimmer haben einen Balkon mit schönem Talblick. Es stehen drei Preisklassen zur Auswahl: Touristica, Standard und Deluxe.
Das Hotel hat einen eigenen Gästeparkplatz, Garage, Lift, Swimmingpool, Tennisplatz, Fuß- ballplatz, Sporthalle mit Fitnesscenter und großem Innenpool sowie einen Kinderspiel- platz. Einige Zimmer sind Nichtraucherzimmer. Tiere sind nicht erlaubt.
Preise 2018 pro Person
Doppelzimmer mit Frühstück ab 45,- €
Doppelzimmer mit Halbpension ab 75,- €
 
Empfangshalle Camera Deluxe Camera Standard Sitzgruppe im Empfangsbereich Restaurant Fitnesscenter Innenpool Außenpool Innenpool
 
Norcia zum Anfang

 
Nrcia Die Gegend von Norcia unterscheidet sich erheblich von den Ortschaften in der Valle Umbra. Eichen- wälder und Bergsilhouetten, die wie im Märchen Schutz zu vermitteln scheinen, umgeben Norcia mit seinen alten, meist 2-geschossigen Häusern und dem letzten von einst 31 Türmen.
Norcia liegt an der Westseite der Ebene von Santa Scolastica, in einer Gegend, die für Trüffel und edle Wurstwaren bekannt ist. Außerdem ist sie reich an archäologischen Funden.

La Basilica di San Benedetto
Die Eichenwälder sind von wesentlicher Bedeutung für das Wachstum der edlen Trüffel. Dieser Schatz macht Norcia zu einem wichtigen Feinschmecker- zentrum Mittelitaliens.
Mit 4900 Einwohnern ist Norcia einer der anmutigsten, wenn auch von der absoluten Tallage her weniger typischen Orte Umbriens (604 m ü.M.), der vom Pilger- und Individual-Tourismus sowie vom Ruf seiner Metzgerzunft recht gut lebt. Es ist ein städtebauliches Juwel. Seit Ende 1998 liegt die Stadt nicht mehr ganz abseits der Touristnströme, denn 2 Tunnel verbinden sie nun schnell mit der Außenwelt. Norcia gilt inzwischen auch als klimabegünstigtes Sportlerzentrum, speziell für Fußballtraining.
Den Namen Norcia, abgeleitet von ursprünglich Nursia, erhielt die Stadt von der etruskischen Glücks- göttin.

Typische Straße in Norcia 1200 konnte sich Norcia als freie Kommune etablieren und wurde neben Visso die bedeutendste Stadt in den Monte Sibillini (Nationalpark). Die Ringmauern, die die Stadt umgeben und erstaunlich gut erhalten sind, stammen aus dieser Zeit.
In Norcia wurde der Vater der westlichen Mönchs- gemeinschaften geborgen: der heilige Benedikt, nach dem sich der heute Papst genannt hat. Ihm ist die Kirche an der geräumigen Piazza geweiht, die seit jeher den Mittelpunkt der Stadt bildet. Mit dem Bau der Kirche wurde 1200 begonnen. Auf der rechten Seite der Kirche kann die "Loggia die Mercanti" mit einigen Sehenswürdigkeiten aufwarten: Neun Steinmaße für Getreide aus dem 14. Jahrhundert und eine Statue des heiligen Benedikt, die zu seinen Füßen die wichtigsten Freimaurersymbole zeigt.
Von der Piazza San Benedetto kann man durch die Straßen des Zentrums schlendern. Es wird von einem etwa 2 km langen Mauerring umschlossen und hat die Form eines Herzens.

Marktplatz von Norcia

Home I Umbrien I Toskana I Ligurien I Rom I Tipps I Kontakt I Impressum I AGB